Dorfmobilität der zukunft -
das dorf bewegt sich

Die ländlich geprägte Region Südwestfalen umfasst das Sauerland, das Siegerland, die Hellwegbörden und das Wittgensteiner Land. Mit ihrem hohen Mittelstandsanteil und einer weit gefächerten Branchenvielfalt gehört die überwiegend ländlich geprägte Region Südwestfalen zu den drei stärksten Industrieregionen Deutschlands und ist NRW-Industrieregion Nummer 1. Mehr als 170 Weltmarktführer sind hier beheimatet, 85 % davon sind Familienunternehmen.

Um sich im Wettbewerb der Regionen gegenüber urbanen Ballungsräumen positiv zu positionieren, müssen die vorhandenen Gegebenheiten anhand der Bedürfnisse der Bevölkerung stetig weiterentwickelt werden. Dazu zählen Mobilität, guter und sicherer Wohnraum, Zugang zu Dingen des täglichen Lebens, medizinische, soziale, schulische und kulturelle Versorgung sowie Teilhabe an gesellschaftlicher und technologischer Fortentwicklung. Eine neue Form der Mobilität lässt sich nicht verordnen – Mobilitätsangebote müssen für die Nutzer aus sich heraus sicher, komfortabel, sinnvoll, preiswert und akzeptabel sein.

Sternvergabe

Das Projekt "landmobil.2025 (Dorfmobilität der Zukunft)" wurde am 11. April als eines von zunächst elf Projekten für die "herausragende konzeptionelle Idee" mit dem 1. Stern der Regionale ausgezeichnet (Foto: H. Klein/Märkischer Kreis).

MOBILES DORFLEBEN

In dem Projekt „Dorfmobilität der Zukunft“ wird in Zusammenarbeit mit einem auszuwählenden südwestfälischen Modelldorf der Einsatz automatisiert und vernetzt fahrender E-Kleinbusse (real und virtuell) untersucht. Die virtuelle Simulation ermöglicht, den Einsatz der Busse unter verschiedenen Kriterien mathematisch zu optimieren. Die Busse werden Personen sowie Güter transportieren und in einen zu entwickelnden Mobilitätsmix (intermodaler, multimodaler Verkehr) eingebettet sein.

Das Projekt umfasst

icon squar

die Entwicklung neuer (intermodaler und multimodaler) Mobilitätskonzepte im ländlichen Raum.

icon squar

einen ganzheitlichen Ansatz, der sowohl die sozialen Aspekte als auch die technischen Systeme miteinander in Verbindung setzt und Erkenntnisse aus dem echten Leben generiert.

icon squar

die Optimierung, Datenerzeugung und -auswertung sowie Übertragbar- und Skalierbarkeit durch virtuelle Simulation.

Die Partner

Für die Realisierung des Projektes bringen sich viele Unternehmen und Institutionen aktiv ein oder unterstützen durch ihr Know-How und vorhandene Netzwerke. Über die folgenden Icons können Sie sich einen Überblick über die beteiligten Partner verschaffen:

 

Zentrum für
ländliche Mobilität

Im Verlauf des Projektes wird das "Zentrum für ländliche Mobilität" gegründet. Weitere Informationen dazu folgen in Kürze.